Vorwort

In diesem Buch geht es mir darum einen Einstieg zu ermöglichen, fortgeschrittene Themen aufzugreifen und dabei möglichst Best Practices zum Thema React zu vermitteln. Wenn ihr mit dem Buch nicht nur versteht wie etwas funktioniert, sondern auch warum, dann habe ich mein Ziel erfüllt. Nun hat jeder Entwickler andere Vorstellungen davon, welche Methoden die besten sind und wie man den einfachsten, effizientesten oder schönsten Code schreibt. Allerdings halte ich mich hier stark an die Empfehlungen von den Core-Entwicklern bei Facebook, die ebenfalls von der Community gut angenommenen Empfehlungen von AirBnB und noch einiger anderer Größen aus der „React-Szene“. Alles gewürzt mit einer Prise eigener Erfahrung.

So gibt es bspw. mehrere Wege wie man seine Anwendung später publiziert, ob man es mit Tools wie Browserify, Rollup oder Webpack zu einem Bundle packt oder nicht. Ob man seine Komponenten als ES2015-Klassen schreibt oder createClass aus „ES5-Zeiten“ verwendet. Dort wo ich es für sinnvoll erachte, werde ich auf die diversen gängigen Methoden eingehen um nicht nur Wege vorzugeben, sondern auch Alternativen aufzuzeigen.

Ich möchte hier jedoch primär möglichst auf die modernsten, aktuellsten und in den meisten Fällen auch einfachsten Methoden eingehen, weshalb ich für die meisten Code-Beispiele von einem Setup mit Webpack, Babel und ES2015 (und neuer) ausgehen werde, das ich im weiteren Verlauf aber noch einmal sehr genau beschreiben werde. Wer zuvor nie mit ES2015+ in Berührung kam, wird sicherlich einen Augenblick länger benötigen, die Beispiele zu verstehen; ich werde mich indes bemühen, alle Beispiele verständlich zu halten und auch auf ES2015+ noch genauer eingehen. JavaScript-Grundkenntnisse sollten jedoch bei der Lektüre vorhanden sein.

Dieses Buch deckt außerdem nur das Thema Einstieg in React ab und bietet keinen Einstieg in JavaScript. Grundsätzliche und an einigen wenigen Stellen sicherlich auch etwas tiefergehende Kenntnisse in JavaScript werden daher vorausgesetzt, wobei ich alles möglichst einsteigerfreundlich erkläre, auch wenn man bisher nur einigermaßen oberflächlich mit JavaScript in Kontakt war. Ich setze nicht voraus, dass jeder Leser fehlerfrei erklären kann, wie ein JavaScript-Interpreter funktioniert, ich gehe aber sehr wohl davon aus, dass der Leser einigermaßen darüber Bescheid weiß, wie Scopes in JavaScript funktionieren, was ein Callback ist, wie Promise.then() und Promise.catch() funktionieren und wie das Prinzip asynchroner Programmierung mit JavaScript funktioniert.

Aber keine Sorge: das klingt komplizierter als es am Ende eigentlich ist. Jeder Leser, der in der Vergangenheit bereits bspw. mit jQuery gearbeitet hat, sollte beim größten Teil dieses Buches keine Verständnisprobleme haben und meinen Erklärungen folgen können.

Ein paar Worte zu diesem Buch

Ich habe dieses Buch im Selbstverlag veröffentlicht, da ich die volle Kontrolle über alle Veröffentlichungskanäle, das Preismodell, sowie sämtliche Rechte und Freiheiten über das Buch behalten möchte. Mir geht es nicht darum „den großen Reibach“ zu machen, sondern ich möchte dieses Buch in erster Linie möglichst vielen Leuten zugänglich machen. Zu diesem Zweck gibt es eine kostenlose Online-Version dieses Buches, die ihr unter der URL https://lernen.react-js.dev/ findet. Mit dem Kauf der ePub oder PDF-Version über iBooks, Google Play Books, Amazon Kindle oder Leanpub kannst du meine Arbeit am Buch finanziell etwas unterstützen und bekommst statt der HTML-Version auch noch ein schönes E-Book zum Download.

Da Selbstverlag auch den Begriff „selbst“ beinhaltet, bin ich aber auch komplett auf mich allein gestellt gewesen. Kein Verlag, der mir einen Lektor oder seine Vertriebsinfrastruktur zur Verfügung gestellt hat. Ein Lektor ist aber bereits beauftragt (stand Ende April), das dauert allerdings noch eine Weile bis dieser mit dem Lektorat fertig ist. Aus diesem Grund ist dieses Buch vielleicht an einigen Ecken nicht so rund wie man es von anderen Fachbüchern mit einem Verlag im Rücken gewohnt ist. Dafür bitte ich um Verzeihung. Solltet ihr einen Fehler finden, egal ob inhaltlich, grammatikalisch oder auch nur einen Tippfehler, könnt ihr mir jederzeit gern ein Ticket auf GitHub erstellen.

Das Buch ist komplett im Markdown-Format geschrieben und liegt ebenfalls vollständig öffentlich auf GitHub. Zum Schreiben habe ich Gitbook.com verwendet. Grundsätzlich habe ich es geliebt, an einigen Tagen gehasst. Der Service eignet sich fantastisch zum Schreiben technischer Dokumentation, weniger tatsächlich um damit ganze Bücher zu schreiben, auch wenn der Name dies suggeriert.

Wenn euch das Buch gefällt oder ihr eine Frage habt, erreicht ihr mich am besten via Twitter. Hier freue ich mich über jede Rückmeldung, egal ob aufmunternde, positive Worte oder konstruktive Kritik!

Und nun wünsche ich euch viel Spaß mit dem Buch!